Vorschäden:

Vorschäden sind Schäden am Fahrzeug, die bereits instand gesetzt wurden.

Die Beurteilung dieser Vorschäden ist von besonderer Bedeutung, da die Güte der Instandsetzung und der Umfang des vorvorgelegenen Schadens Einfluss auf den Wiederbeschaffungswert, den Restwert sowie die Ermittlung einer merkantilen Wertminderung durch den jetzt interessierenden Schaden haben kann. Ist ein Vorschaden augenscheinlich erkennbar, ist dieser Fotodokumentarisch darzustellen.

Altschäden:

Altschäden sind Schäden am Fahrzeug, die noch nicht instand gesetzt wurden.

Sie sind augenscheinlich erkennbar und natürlich fotodokumentarisch im Gutachten festzuhalten. Altschäden haben auf jeden Fall Einfluss auf den Wiederbeschaffungswert, den Restwert und eine mögliche merkantile Wertminderung. Des Weiteren können sich auch Wertverbesserungen ergeben, falls der jetzt anliegende Schaden einen Altschaden überlagert, der im Zuge der Ausführung der Reparatur behoben werden würde. Fahrzeugteile, die in einem Altschaden bereits total beschädigt sind, können nicht ein zweites Mal schadenregulierend berücksichtigt werden. Es ist durch den Sachverständigen zu prüfen und auseinanderzuhalten, ob der Zerstörungsgrad des beschädigten Objektes einen weiteren Nutzwert darstellt und in welchem Grad die erneute Beschädigung diesen Nutzungsgrad weiterhin einschränkt. Nur in dem Differenzfall ist eine Teilentschädigung denkbar. Wenn z.B. eine Stoßstange einen Lackschaden als Altschaden aufweist und diese Stoßstange in ein erneutes Schadenereignis verwickelt wurde, dass sie nunmehr irreparabel macht, so findet dieser Altschaden Beachtung in der Weise, dass diese Stoßstange nach ihrer Erneuerung eine Wertverbesserung darstellt, die dann in ihrer Höhe durch den Sachverständigen als Abzug ausgewiesen werden muss. Ist das zu erneuernde Teil an diesem Fahrzeug schon einmal durch einen Schaden vollkommen zerstört worden, so kann das betreffende Fahrzeugteil nicht erneut in die Kalkulation eingreifen. Hier wäre auch eine Abgrenzung die Grundlage für eine unabhängige Schadenschätzung zum hier interessierenden Schadenereignis nicht möglich und daher entfällt eine Berücksichtigung in der Kalkulation.